Brustgesundheit - Aspekte der Vorsorge

discovering hands: Eine Initiative im Kampf gegen Brustkrebs und im Einsatz für die Inklusion

Brustkrebs – nicht wenige von uns beschleicht bei diesem Thema ein ungutes Gefühl. Jede achte Frau in Deutschland erkrankt in ihrem Leben daran, auch in unserem Umfeld.
Wenn auch die häufigste, so ist Brustkrebs in der Regel nicht die gefährlichste Krebsart bei Frauen. Rechtzeitig erkannt und behandelt, sind die meisten Erkrankungen heilbar.
In dieser Veranstaltung wollen wir Hemmschwellen abbauen und Mut machen. Welche Möglichkeiten der Brustkrebsfrüherkennung gibt es? Wie können wir selbst durch regelmäßiges Abtasten unserer Brust Veränderungen frühzeitig erkennen und wo gibt es professionelle Anleitung und Unterstützung. Lernen Sie das Projekt discovering hands (dh) kennen, mit seinen ergänzenden Möglichkeiten der Früherkennung (Anleitung zur taktilen Selbstuntersuchung, Taktilografie) und erfahren Sie, wo in ihrem Umfeld Unterstützungsangebote möglich sind. Die Veranstaltung gibt umfassend Einblick in das Thema Brustgesundheit und zeigt Möglichkeiten der Brustkrebsvorsorge auf.

discovering hands sagt Brustkrebs den Kampf an. Blinde und stark sehbehinderte Frauen werden auf Basis ihres besonders ausgeprägten Tastsinns zu einer Medizinisch-Taktilen Untersucherin (MTU) ausgebildet und in der Brustkrebsfrüherkennung qualifiziert.
Begleitet wird die Veranstaltung von einer discovering hands Moderatorin gemeinsam mit einer blinden Medizinisch-Taktilen Untersucherin (MTU).

Wir kooperieren bei dieser Veranstaltung mit den Evangelischen Frauen in Württemberg (EFW), die sich dafür einsetzen, discovering hands und diese besondere Form der Brustkrebsfrüherkennung in Württemberg bekannter zu machen.

Einen Zugangslink (Zoom) erhalten Sie einige Tage vor der Veranstaltung.

Status: Kurs abgeschlossen

Kursnr.: 222-GD001

Beginn: Mi., 26.10.2022, 18:00 - 20:00 Uhr

Dauer: 0

Kursort: HDF, Zoom 1

Gebühr: 6,00 €

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Abgelaufen